Hallo und willkommen zum BE-X Blog

Germany
Unser Blog mit Neuigkeiten, Bildern (Videos) und anderen (hoffentlich) Interessanten Infos aus der Welt der BE-X Serie. Von Infos, Tipps, Ausblicken bis zu Videos und Tutorials wird hier einiges zu finden sein!

4. Oktober 2009

Die Last die man trägt - Teil 2


Hallo zusammen,
vor einiger Zeit bat ich euch ja, mir mitzuteilen was ihr so mit euch herumtragt. Heute möchte ich auflösen worum es dabei ging. Wir haben aktuell 3 Rucksäcke in Planung: Einen kleinen Assault Pack mit ca 25L, einen mittleren Raidpack mit 45L und einen grossen Bergen mit 90L Inhalt. Da, ähnlich Festplatten, Rucksäcke dazu tendieren nicht leer zu bleiben wenn sie mal gross sind und der Markt für "Carryall-including-Microwave" Rucksäcke recht gross ist, kamen mir Zweifel am Sinn eines Riesenrucksackes der sperrige Ausrüstung transportiert. Daher, auch basierend auf dem Feedback, werden wir vorerst die Entwicklung des Bergens einstellen. Stattdessen werden wir uns auf Ausrüstung konzentrieren, die in Gewicht und Packmass derart optimiert wurde, dass ein 45 L Rucksack vollkommen ausreichend für eine 72H OP bei jedem Wetter im Temperaturbereich 10°C und höher ist.

EDIT für Details: Das heisst, dass wir unseren Fokus darauf legen, Ausrüstung die jeder mit sich führt leichter und kompakter zu machen. Das kann geschehen durch Verwendung hochwertigere, leichter Materialien, durch neue Designs.
Konkrete Beispiele wären das neue Ranger Tarp, das ein kleineres Packmass als das brit. DPM Basha hat, aber durch sein Material kompakter verstaubar und ein vielfaches leichter ist. Oder die neue Microfaseruniform, die die eigenschaften einer leichten Sommersoftshell und einer Felduniform vereinigt und so eine extra Softshell / Windshirt unnötig macht.
Unsere Roadmap ist es, bis zum Sommer 2010 unser Sortiment so ausgebaut zu haben, dass eine 3 Jahreszeiten (Frühling, Sommer, Herbst) Ausstattung für 24h mit einem Maximum von10kg (exklusive Waffe) machbar wird. /EDIT

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Pers. finde ich es schade dass Ihr die Entwicklung eines Bergens eingestellt habt. Auch wenn der Markt für Heavy Loads groß ist, findet sich meiner Meinung nach noch kein wirklich optimiertes System, welches sich z.B. Modular so anpassen läßt, das man aus einem Rucksack eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten schaffen kann.

Anonym hat gesagt…

Die Theorie klingt echt nett, ich bin sehr gespannt. Für mich ist das Ladevolumen bei einem Tag Spiel aber ein halber Combi...